In einem durchaus interessanten Artikel in der ComputerwocheContinuous Monitoring – Risiken erkennen, Transparenz schaffen“ schreibt Thomas Erwin über das Continuous Monitoring (CM) als „ein automatisiertes, echtzeitnahes System für das Monitoring von Daten und Systemen“. Er unterscheidet hierbei drei technische Komponenten: Extraktions-, Analyse-  und Komponente zur Weiterverarbeitung der Ergebnisse. Wobei für ihn der Prozess – im Sinne von KVP (hier Regelkreis genannt) – ausschlaggebender ist als die konkrete technische Infrastruktur. Die Vorteile liegen für ihn klar auf der Hand:

  • Transparenz über die unternehmensübergreifenden Abläufe (End-to-End Prozesse)
  • Prozess Qualität und Performance steigt, da zeitnahes Monitoring von Kennzahlen
  • Einhaltung von Compliance aller relevanten Prozesse

Die Einsatzmöglichkeiten von CM sind aber nicht nur auf einzelne Teilbereiche des Unternehmens beschränkt, sondern können auch unternehmensweit ausgerollt werden. Kurz erwähnt er auch die Schritte und Stolpersteine bei der Einführung eines CM-Systems. Wichtiger sind aber für ihn die Prozesse um die Technik herum – „Erst das Zusammenspiel der technischen und fachlichen Expertise ermöglicht deshalb die Einführung eines Systems, das in der Lage ist, effizientes und sicheres Prozessmanagement sowie Problemidentifikation und Problembehandlung zu integrieren„. Der Artikel stellt das CM somit in den Kontext von größeren Prozessanpassungen im Unternehmen.

Regelkreis eines Continuous Monitoring Systems. Quelle: CW / KPMG AG

Dass das Thema Monitoring von Prozessen eine immer zentralere Bedeutung in Unternehmen bekommt bzw. hat steht außer Diskussion. Wir beschäftigen uns schon seit einiger Zeit mit der Thematik (siehe unter anderem auch „BPM Monitoring as a Service„). Einzig was der konkrete Unterschied zwischen Continuous Monitoring (CM) und Business Activity Monitoring (BAM) nun ist wurde uns aus dem Artikel nicht klar. Gerne sind wir hier in diesem Blog für Ideen, Anregungen oder Erklärungen offen … hinterlassen Sie einen Kommentar!