Dieses Jahr war die Salesforce World Tour in Hannover im Rahmen der CeBIT 2016 – die komplette Halle 23 wurde zur Salesforce Cloud Expo umfunktioniert. Es gab anschauliche Live-Demos, Breakout Sessions mit großem Themenspektrum und vieles mehr! Zum Beispiel uns 😉

Welche Themen waren gefragt?

Wir legten auf der CeBIT den Fokus auf unsere beiden Bereiche Salesforce PDO (Product Development Partner) und Heroku VAR (Value Added Reseller). Entsprechend hatten wir viele Diskussionen mit Interessenten für das ISV-Partnerprogramm von Salesforce und zu AppExchange. Im Rückblick:

Viel Nachfrage gibt es dabei offensichtlich rund um Marketing- und Vertriebsautomatisierung und verwandten Themen, z.B. Sicherung der Datenqualität, Optimierung von Suchvorgängen mit Fuzzy-Algorithmen, E-Mail-Marketing-Software, Anreicherung von Kundendaten. Hier haben sich in Deutschland einige Anbieter etabliert und sind weitgehend schon mit einem SaaS-Angebot im Markt. Die Zielgruppe der Sales Cloud Anwender ist für diese Angebote natürlich attraktiv und wachsend – entsprechend lohnenswert kann eine passende App in AppExchange sein.

Partnering: ISV oder OEM?

Bei eher komplementären Anwendungen zur Sales / Service / Marketing Cloud von Salesforce tauchen immer öfter HR-Anwendungen auf. Von Rekrutierung und Bewerbermanagement über klassische Personalprozesse bis hin zu Self Service Ideen für die MitarbeiterInnen. Im Salesforce Ökosystem gibt es bereits einige Angebote, bislang wenige in Deutschland. Die Salesforce Plattform bietet mit querschnittlich vorhandenen Features wie Chatter und Files für solche Anwendungen bereits eine gute Basis. Anbieter können hier mit einem ISV-Ansatz die aktuelle Salesforce-Klientel via AppExchange ansprechen oder mit einem OEM-Ansatz ihre Lösungen auf der Plattform schneller realisieren und in Salesforce-Qualität bereitstellen. Sehr häufig diskutieren wir in diesem Kontext auch den Einsatz von Heroku als PaaS im Salesforce Ökosystem, insbesondere wenn schon eine Software als Basis existiert.

Entwickeln für AppExchange

ll_mobapp_web_2Eine der häufigsten Fragestellungen dreht sich um das Security Review, sofern die Apps für AppExchange entwickelt werden. Entsprechend haben wir hierzu ausführlich informiert. Als Salesforce PDO (Product Development Partner) sind wir akkreditiert und haben einige Apps für AppExchange entwickelt. Darunter z.B. für unsere Kunden EASY Software, encoway, TeamViewer oder WiredMinds. Unsere Prozesse und Toolchain sind bereits dafür ausgelegt, unsere Architekten sammeln mit jeder App neue Erfahrungen. Letztlich stellt Salesforce durch das Security Review sicher, dass sich im Marktplatz und auf der Plattform keine gefährlichen, unsicheren Apps verbreiten. Alle Angebote müssen aktuellen Anforderungen bzgl. Sicherheit, Abwehr von Angriffen, Webstandards, Datenschutz, Skalierbarkeit auf der Plattform etc. standhalten. Wobei wir aus Business-Perspektive gerne früher involviert sind und so rechtzeitig Tipps für den Zuschnitt, das Featureset, die mögliche Roadmap und generell zu Machbarkeit und Aufwänden geben können.

PaaS: Heroku für IoT und „customer facing“ Apps

Bei den Plattform-Themen, also der App Cloud mit Force.com und Heroku, war auf der CeBIT v.a. Heroku und Heroku Enterprise nachgefragt. Force.com hat sich für die Realisierung von internen Anwendungen („employee facing“) bei Salesforce-Kunden schon etabliert. Zukünftig wird auch Heroku als reines PaaS vor allem für Web-Anwendungen, Kundenportale oder Mobile Apps relevant („customer facing“). Mit Heroku Enterprise entwickeln wir mit unserem bevorzugten Software-Stack individuelle Apps, die sich direkt mit Salesforce synchronisieren. Auf der CeBIT haben wir Beispiele dafür mit Java im Backend und HTML5, Javascript und AngularJS im Frontend demonstriert. Diese Apps können auch in die gängigen App-Stores, profitieren von vorgefertigten Add-ons im Heroku Marketplace und sind einfach skalierbar. Naheliegend ist hier auch der Einsatz für die Anbindung von Maschinen oder Geräten, den sog. Internet der Dinge (IoT) Anwendungen. Heroku Thunder stellt entsprechende Features bereit. Ergänzend demonstrierten wir auf der CeBIT durchgängige Lösungen vom Gerät bis zu den Geschäftsprozessen mit Cumulocity als Device Cloud, Heroku für diverse Apps und Salesforce als Basis für CRM und Servicemanagement. Easy Entrance Network ist ein solches Beispiel.

LL-sticht-raus

SF-EindruckTeam

 

 

 

 

Der Weg in die Digitalisierung …

… geht über Cloud Services, API-orientierte Architekturen (Microservices) und Entwicklungsplattformen für Mobile Apps und IoT-Szenarien – das hat die gesamte CeBIT gezeigt. Salesforce wird bei der Digital Transformation mit seiner Plattform eine wichtige Rolle spielen. Das Angebot passt, die Plattform, ergo die App Cloud mit der Kombination Force.com und Heroku Enterprise, bietet aus unserer Sicht derzeit eine der besten Grundlagen für moderne Enterprise Cloud Anwendungen. Und das Ökosystem wächst weiter!

Um in der gewohnt wolkig-blau-weiß-edel daherkommenden Salesforce-Halle aufzufallen mussten wir nur auf unsere Firmenfarbe setzen: rot, stark, erfrischend und mit Leidenschaft für Technik und die Implementierung von Ihrem digital Business 🙂

Hier ein paar Eindrücke im Kurzvideo: