Lösungen für das Internet der Dinge

Aktuelle und zukünftige Geräte und Maschinen werden durch Elektronik und Sensoren intelligenter. Mit der schon heute unter dem Stichwort M2M (Machine-to-Machine) verbreiteten Online-Anbindung dieser Geräte werden Daten übertragen oder Aktionen angestoßen. Das IoT (Internet of Things) erweitert diese Verbindung zu Geräten um die weitere Vernetzung von Systemen, Produkten oder Applikationen. In einem für Internet-Anwendungen typischen dynamischen Ansatz können Daten geteilt, Dinge verknüpft oder Services automatisiert werden. IoT-Lösungen – wir reden von “Connected Products” – rücken Geschäftsprozesse im Unternehmen, Abläufe in der Logistik, die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern oder effizienteren Service in den Fokus. Häufig werden mit IoT auch neue Geschäftsmodelle und Erlöspotentiale verfolgt.

Bei M2M standen oft technische und Embedded Software für die Geräte im Vordergrund. Bei IoT ist die Vernetzung der Geräte prinzipiell gelöst und die schnelle Entwicklung von skalierbaren, integrierten und benutzerfreundlichen Anwendungen dominiert. Beispiele sind teilautomatisierte Serviceprozesse durch präventive Wartung von Maschinen, automatische Abrechnung und Genehmigungen anhand tatsächlicher Nutzung von Ladesäulen und Tankautomaten oder die dynamische Änderung von Konditionen oder Anzeigen bei bezahltem Eintritt.

Neue Business-Modelle schnell mit Enterprise Cloud umsetzen

Für IoT-Lösungen kommen dieselben Technologien zum Einsatz wie bei der Digitalisierung Ihres Geschäfts: Enterprise Cloud Plattformen, Integrations-Middleware, Internet- und Web-Technologien und -Standards und Mobile Apps.

Hinzu kommt ein spezielles Augenmerk auf Security-Aspekte, insbesondere bei der Einbindung von Geräten ins Internet. Und anders als bei internen IT-Projekten geht es um Produktentwicklung mit entsprechender Zusammenarbeit mit Produktmanagement, Pilotkunden, der Definition einer Roadmap und eines Lebenszyklus für Produkt und IoT-Lösung. Flexibilität, Skalierbarkeit und Wartbarkeit zahlen sich hier meist schnell aus.

Wir bringen unsere gesamte Expertise mit Enterprise Cloud, der Entwicklung verteilter Softwaresysteme, mit Integrations-Middleware und Mobile Apps ein und entwickeln passgenau gemeinsam mit Ihnen Konzept, Architektur und Anwendungen für Ihr Internet der Dinge. Connect Your Products with Your Business!

Senden Sie uns eine E-Mail

Cumulocity als bewährte IoT Plattform

Cumulocity ist ein deutscher Anbieter von ‘Internet-of-Things’ (IoT) Software und Lösungen. Mit Ursprüngen bei Nokia Siemens Networks hat Cumulocity Erfahrung mit dem Management von großen Mengen an Geräten – zuverlässig, schnell skalierbar und flexibel.

Das Cumulocity Software-as-a-Service (SaaS) Angebot reduziert die Komplexität bei Entwicklung und Betrieb derartiger Anwendungen. Mit vertretbarem Aufwand lassen sich Lösungen oder auch nur ein Proof-of-Concept für ein Geschäftsmodell umsetzen.

Cumulocity setzt neue Industriestandards und hat mehrere Innovationspreise erhalten. Die offene und applikationszentrierte Plattform umfasst eine mächtige Entwicklungsumgebung, IoT spezifisches Geräte-Management und Anwendungen in Branchen wie Handel, Industrial Internet, Energie und diskreter Fertigung.

Wir nutzen Cumulocity für M2M und IoT Anwendungen als Device Cloud. Speziell für die Salesforce Plattform mit Force.com und Heroku haben wir einen Adapter zu Cumulocity entwickelt, der die schnelle Realisierung von IoT Lösungen erlaubt. Die Unternehmensprozesse in Service oder Sales werden mit Daten und Informationen von Geräten und Produkten erweitert, von automatisierten Tickets bei Störungen bis hin zum Self Service für Kunden über Portale.

Jetzt bei Cumulocity informieren

IoT Beispiel Easy Entrance Network als “Product Social Network”

Die intelligente Lösung Easy Entrance von KABA besteht aus einer Drehsperre mit integriertem Bezahlautomat. Mit Hilfe seines Rückerstattungsprinzips können Sie z.B. saubere Toiletten finanzieren und damit die Kunden zufriedenstellen und Ihre Einnahmen erhöhen. Easy Entrance Network bietet Ihnen einen intuitiven Zugang zu Status und Informationen Ihrer Easy Entrance Anlage. Sie können Auswertungen erzeugen, werden bei Störungen via E-Mail informiert, können Ticket-Preise und Informationen pflegen und erhalten Einblick in Erlöse und Einlösequote.

Easy Entrance Network wurde von logicline in Kooperation mit KABA entwickelt. Technische Grundlage ist die Salesforce1 Platform mit Force.com und Heroku.

Easy Entrance Network » bietet aufgrund seiner Architektur viele weitere Möglichkeiten: bieten Sie Ihren Kunden zusätzlich Gewinnspiele oder Gutscheine; passen Sie Tickets und Preise an; vernetzen Sie mit Ihrem Shop oder mit Online-Angeboten. Als Bezahlautomat bietet Easy Entrance direkte Kundeninteraktion. Durch die Vernetzung sind viele aus Internet und Online-Handel bekannte Konzepte und Anwendungen zügig umsetzbar. Der Kunde kann durch Mehrwert überzeugt werden, der Anbieter kann neue Erlösquellen im Internet erschliessen oder seine Prozesse digitalisieren.

Fragen Sie uns nach EEN

Passgenaue M2M und IoT Lösungen für Ihr Business

Sie sind Produkthersteller oder möchten IoT-Anwendungen anbieten? Sie haben Salesforce im Einsatz und möchten Produktinfos automatisiert für Ihren Service darin bereitstellen? Sie möchten für Ihre Kunden Selfservice-Portale für Ihre Produkte anbieten, die auch Ihr eigener Service nutzt? Sie möchten Abläufe rund um Ihre vernetzten Geräte, Maschinen, Fahrzeuge automatisieren?

Wir unterstützen Sie bei Konzept und Realisierung für Ihr “Internet der Dinge”. Wir nutzen bewährte Technologien unserer Partner für eine zügige Umsetzung und integrieren sie zu passenden Lösungen. Ein Spezialthema ist der Einsatz der Salesforce1 Platform und der Cumulocity Device Cloud für IoT-Anwendungen.

Senden Sie uns eine E-Mail